Neue Strategien zur Produktoptimierung und Produktrettung

Einen spezifischen „Added value“ generieren wir aus unserem eingehenden Verständnis und Know-How zur Produktoptimierung und –verbesserung bis hin zur Produktrettung.

Hierzu führen wir Metaanalysen der vorliegenden Qualitätsdaten durch oder generieren die benötigten Daten mit Hilfe spezifischer Studiendesigns.

Unter Einbezug der Formulierungsexperten (MJR-PharmJet) am Campus Überherrrn bieten wir konventionelle oder spezielle, vor allem partikuläre Systeme, Ansätze zur Kompensation der Probleme.

 

 

 

 

Typische Problemstellungen sind:

Schutz empfindlicher Verbindungen zur Vermeidung kritischer Stabilitäten
- Verbesserung der Prozessierbarkeit von Materialien, Rohstoffen und Fertigprodukten
- Kontrollierte Steuerung der Freisetzung in allen Applikationen und Zielgeweben
- Verbesserung der Applikation von Injektabilia und Inhalativa (speziell Suspensionen)
- Behebung von Löslichkeitsproblemen wie Agglomeration, Präzipitation oder Kristallwachstum
- Verbesserung der Applikation von Formulierungen mittels Devices
- Und viele mehr!

Added value:

Höhere Patientencompliance
- Weniger Produktversager
- Weniger OOS-Fälle und gesperrt Chargen
- Weniger Ausschuss bei Produktion und Lagerung
- Höhere Behördencompliance
- Geringere Kosten!

Überdies begleiten wir bei Bedarf den Transfer von Formulierungen aus der Produktentwicklung in regulierte GMP-Bedingungen und später in einen stabilen Produktionsprozess und zu einem stabilen Produkt (Fast track from R&D to GMP)!